Cashew - Cashewnüsse!

Cashew Superfood Deutschland

Der Cashewbaum trägt ungewöhnliche Früchte...

Jeder zählt sie zu den Nüssen, aber tatsächlich gehören sie zu den Steinfrüchten – rein botanisch betrachtet sind Cashewkerne also eine Mogelpackung. Botaniker nennen sie „Anacardium“, wobei ana von oben und cardium so viel wie Herz bedeutet. Auch der Name „Nierenbaum“ ist geläufig.

Der Cashewbaum trägt ungewöhnliche Früchte, augenscheinlich sind es sogar zweierlei verschiedene: die bunten Cashew-Äpfel und die an Bohnenkerne erinnernden Cashewnüsse, quasi als Anhängsel. Eine Cashewnuss enthält jeweils einen einzigen Samen, den Cashewkern.

Wie gesund sind eigentlich Cashewnüsse?

Mit nur 42 g Fett/100 g zählen Cashews zu den verhältnismäßig fettarmen Nüssen. Ihr hoher Eiweißgehalt und ihre 270 mg Magnesium pro 100 g machen sie zur perfekten Nervennahrung für Vegetarier und Veganer. Außerdem können Cashewkerne vor allem mit Tryptophan punkten, aus dem im Gehirn der „Glücklichmacher“ Serotonin entsteht: Mit satten 450 mg Tryptophan pro 100 g sind sie ein echter Stimmungsmacher.

Obwohl sie kalorienreich sind, beugt der Verzehr von Nüssen nachweislich Herz-Kreislauferkrankungen vor, denn ihre wertvollen ungesättigten Fettsäuren senken den Blutfettspiegel. Nüsse gelten als Nerven- und Gehirnnahrung.

Cashews gibt es das ganze Jahr.

Der Cashewbaum Anacardium occidentale ist hier zu Lande auch als Kaschubaum bekannt. Er stammt aus der Pflanzenfamilie der Sumachgewächse und ist immergrün. Bis zu zwölf Meter wächst er in die Höhe und trägt eine runde Krone. Mit einer Pfahlwurzel ist er fest im Boden verankert. Seitenwurzeln ermöglichen auch bei Nährstoffmangel oder Trockenheit das Überleben. Die kleine Cashewnuss ist die eigentliche Frucht des Baumes. Auf den ersten Blick kann man sie leicht übersehen, da ihr Fruchtstiel zur Reifezeit stark angeschwollen ist. Botaniker nennen diesen Fruchtstiel Cashewapfel.

Verwendung

Cashewkerne werden ungesalzen oder geröstet und gesalzen als Snack verzehrt. In der asiatischen Küche sind sie eine beliebte Zutat in pikanten Wokgerichten. Auch Nussmus aus Cashewkernen ist eine Bereicherung jeder Küche.

SMOOTHIEs & SUPERFOODs unterstützen deinen Körper.

Das sind Gaumenschmeichler: mit natürlicher Spitzennahrung, mit dem Besten an Nahrung, was die Natur zu bieten hat.

Exoten wie Açai, Goji und Chia - sogenanntes Superfood - tauchen als Zutat immer häufiger in Lebensmitteln auf.

Gesund Leben | Gesund Ernähren | Gesund Bewegen!

Superfood Harz

Jede Kultur hat eine Pflanze...

In den USA sind die Superfoods bereits in aller Munde. In Deutschland erleben sie gerade den Durchbruch und erhalten Einzug in unsere Bioläden und im Internet.

...mehr Informationen!

Superfood Harz

Heilkraft der Beeren und Foods...

Die vielfältigen Heilkräfte von Beeren werden seit Jahrhunderten genutzt. Beeren sind nicht nur ein uraltes Nahrungsmittel, sie leisten auch bei Krankheiten wertvolle Dienste.

...mehr Informationen!

Superfood Harz

Die ayurvedische Lebensmittellehre!

Im Ayurveda gibt es keine pauschalen Ernährungsvorschriften. Welche der sechs ayurvedischen Geschmacksrichtungen Sie bevorzugen sollten...

...mehr Informationen!